Über uns



Im Januar 1963 wurde das 
Private Alten- und Pflegeheim -Schloß Stammen -,
von den Eheleuten Karl-Heinz und Else Kölling gegründet.

 


 

Aufenthaltsraum Anfang der 60´er Jahre

Es waren zu dieser Zeit noch nicht viele Heimbewohner im Haus. Das führte dazu, dass die Eheleute Heinz und Else Kölling mit ihren Kindern Rudi, Heinz und Uta und den Heimbewohnern im wahrsten Sinne des Wortes eine Großfamilie bildeten.
 
Der Aufenthaltsraum wurde zum gemeinsamen Spiel- und Fernsehzimmer und Festtage wie Ostern, Weihnachten und Silvester wurden gemeisam begangen.Diese unbefangene und vorbehaltlose Beziehungsaufnahme mit den Bewohnern führte schon früh bei Frau Uta Kölling-Haustein zu dem Entschluss, dass sie nach Abschluss der Schule im Heim ihrer Eltern arbeiten würde.

Zunächst arbeitete Frau Uta Kölliing-Haustein in allen Bereichen, wo ausgeholfen werden musste. In 1980 die Examina als Altenpflegerin. 1986 übernahm Frau Uta Kölling-Haustein dann endgültig die Leitung des Heimes.
 



Glasturm mit Fahrstuhl erbaut 1989Der erste große Umbau erfolgte 1989, jetzt durfte sich der Betrieb "Alten- und Pflegeheim" nennen. Eine der beiden Töchter,  Frau Ilka Hofmann geb. Haustein, übernahm 1990, nach abgeschlossener Berufsausbildung zur Rechtsanwaltsgehilfin, die Verwaltung und Abrechnung.

Vom Februar 1992 bis Dezember 1993 absolvierte Frau Uta Kölling-Haustein eine berufsbegleitende Zusatzausbildung bei der Hafa in Kassel, für die Leitung von Versorgungseinrichtungen in der Altenhilfe, und schloss diese mit sehr gutem Erfolg ab.

1995 gab Herr Josef Haustein seinen Beruf als Werkzeugmacher auf, weil im Familienbetrieb ein Haustechniker gebraucht wurde.
 






Umbau Flur 2.OG Der Umbau 2002 sicherte dem Familienunternehmen die weitere Zukunft. Neue moderne Zimmer mit Duschbädern wurden geschaffen.  Die gelernte Krankenschwester, Frau Jenny Haustein und Herr Jörg Hofmann, gelernter Speditionskaufmann und Gas- und Wasserinstalateur, machten die Firmenführung 2002 komplett. Frau Jenny Haustein ist heute stellvertretende Pflegedienstleitung und Herr Jörg Hofmann Technischer Leiter.



 

Josef Haustein
Nach schwerer Krankheit musste Herr Josef Haustein seine Arbeit im Betrieb 2005 aufgeben und verstarb 2007 an den Folgen seiner Erkrankung.





 

Heute wohnen im Privaten Alten- und Pflegeheim -Schloss Stammen- 55 Bewohner und werden von 49 Angestellten liebevoll betreut und gepflegt.

 

Neue Wege

Am 11.08.2008 ergab sich die Möglichkeit, für die Modernisierung und Erweiterung unseres Unternehmens, erstmals vom Land Hessen Fördermittel zu bekommen.
Unser Vorhaben war es, das Schloss zu sanieren und auf 65 Pflegeplätze zu erweitern. Es sollte nun endlich nach dem Umbau 2002 der Zwischenbau errichtet werden. Die Planung war, dass alle Mehrbettzimmer in Einzelzimmer umgebaut werden sollten. So planten wir den Zwischenbau und zusätzlich einen Anbau an der südlichen Seite des Schlosses, bis im Oktober 2009 der Denkmalschutz unser Vorhaben stoppte.




 

 " Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man  etwas Schönes bauen"  Goethe

 



 

In weiteren Verhandlungen mit dem Sozialministerium Wiesbaden wurde uns empfohlen, an einem anderen Standort neu zu bauen. Für uns erst einmal unvorstellbar! Raus aus dem Schloss, raus aus dem Schlosspark?!
Ja, wir haben uns so entschlossen aber nur, weil wir das Schloss auch weiterhin als Pflegeeinrichtung nutzen werden.
So kam es im Juli 2009 zu den Architekten-Ausschreibungen. Um die beiden Häuser auch optisch zusammenzuführen, sollten sich die Entwürfe im Schloss widerspiegeln. Im November 2009 viel die Entscheidung nicht schwer!
 

Nachdem wir alle Planungen, Anträge, Verträge,  wie z.B. Bauleitplanung, Erschließung, Grundstückskauf und Gebäudezeichnungen im Laufe des Jahres 2010 abgearbeitet hatten, erhielten wir am 04.02.2011, in Anwesenheit der Bewohner, des Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke und Herrn Bürgermeister Klug, von Frau Staatssekretärin Müller- Klepper, Hessischen Sozialministerium, unseren Förderbescheid.

Foto: Vossen

 




Das Private Seniorenpflegeheim Landgraf-Carl soll bis Anfang 2012 fertig gestellt sein.